Projektübersicht: Verkehrsflusssimulation

Bild zum Beitrag

Simulationen

Simulationen bieten vielschichtige Untersuchungsmöglichkeiten, insbesondere für Situationen die auf theoretischem Wege nicht mehr ohne weiteres beurteilt werden können. So wurde für die Stadt Iserlohn die Leistungsfähigkeit zweier kurz hintereinander liegender Kreisverkehre untersucht. Die Leistungsfähigkeit von Kreisverkehren im Bereich der maximalen Auslastung wird grundsätzlich durch Simulation untersucht, um eine konkretere Aussage treffen zu können.

Ein weiteres Feld ist der Vergleich der Auswirkungen unterschiedlicher Steuerungskonzepte. Die Beurteilung der Qualität einer Grünen Welle nach HBS ist ebenfalls am günstigsten mit einer Simulation möglich. Als Alternative steht dieser Methode nur das Mitschwimmen eines oder mehrerer Mess-Fahrzeuge im Verkehrsfluss (floating car) gegenüber. Dieses Verfahren ist i. d.R. wesentlich aufwändiger.

 

Bild zum Beitrag

2008: Rheinuferstraße in Köln

Simulation der Rheinuferstraße in Köln mit 10 Lichtsignalanlagen sowie Bus- und Straßenbahneingriffen. Außerdem wurde mit diesem Modell die Querung der neuen Nord-Süd-Stadtbahn untersucht, die in 2 – 3 Jahren in Betrieb gehen wird.