Provis/Procom

Die Planungen von Signalprogrammen werden von uns in einer eigenen Programmiersprache (GEIGER) mit einem gängigen Textverarbeitungsprogramm (WORD) erstellt. Damit ist sichergestellt, dass unsere Kunden die Signalprogrammpflege selbständig und ohne besondere Werkzeuge (Verkehrsingenieurarbeitsplatz) durchführen können.

Aus dem WORD-Dokument der Verkehrssignalplanung kann mit unserem Compiler PROCOM eine auf einem PC ablauffähige Visualisierungs- und Test-Software (PROVIS) erzeugt werden.

Durch die Prüfung der Signalprogramme mit PROVIS vor der Abgabe können wir den Prüfumfang im Rahmen der Laborabnahme erheblich reduzieren.

Das System PROCOM/PROVIS ist nicht nur für die Fehlersicherheit unserer Planungen ein wichtiges Tool. Auch für unsere Kunden stellt es ein hilfreiches Werkzeug dar: Sie können die in Auftrag gegebenen Planungen bereits vor der Inbetriebnahme auf dem eigenen PC, ohne zusätzliche Programme, hinsichtlich der gewünschten Funktionalität testen (Setzen von Detektoranforderungen, Variation von Parametern). Auf diese Weise werden eventuelle Änderungswünsche vor der Implementierung der Software in das Knotenpunktgerät erkannt und können noch rechtzeitig vor der Einschaltung umgesetzt werden. Hierdurch ergeben sich erhebliche Kosteneinsparungen für den Auftraggeber.

Während der Betriebsdauer der Anlage können notwendige Anpassungen der Signalprogramme, die sich z.B. aus geänderten Verkehrsverhältnissen ergeben, hinsichtlich ihrer Wirkung ohne großen Aufwand mit PROVIS getestet werden. Bei Bürgeranfragen ist die jeweilige Verkehrssituation ebenfalls am PC zur Überprüfung nachvollziehbar und ermöglicht so eine schnellere und kompetentere Beantwortung.

Aufgrund der leichten Bedienbarkeit und der vielseitigen Anwendungsbereiche stellt PROVIS ein preiswertes Hilfsmittel dar, das viele Entscheidungen im Zusammenhang mit der betreffenden Lichtsignalanlage erleichtert.

Sollen außer den Parameteranpassungen auch Logikänderungen vom Auftraggeber geplant werden, ist dafür zusätzlich der Programmcompiler PROCOM erforderlich.

In unserer Darstellung haben wir weit über 1.000 Lichtsignalanlagen geplant, davon seit 1996 über 300 mit dem System PROCOM/PROVIS.