Verkehrstechnik & Verkehrsplanung: Umweltsensitiv. Digital. Intelligent.

Planung von BÜSTRA-LSA 36 Verler Straße / Bruder-Konrad-Straße – Am Hüttenbrink in Gütersloh 

Projektbeschreibung: 

Im Zuge des Umbaus der Verler Straße, die eine der Hauptverkehrsadern in Gütersloh mit bis zu 28.000 Kraftfahrzeugen pro Tag darstellt, wurde der Kreuzungsbereich der LSA 36 insbesondere für den Rad- und Fußverkehr neu gestaltet. Eine Erneuerung der vorhandenen Signalplanung war notwendig. 

Ein hoher Schwierigkeitsgrad, denn bei diesem Knotenpunkt handelt es sich um eine Bahnübergangs- Straßensicherungs-Anlage (BÜSTRA-Anlage) mit einer hohen Anzahl an Signalgruppen, ÖPNV-Priorisierungsmaßnahmen und einer hohen Verkehrsbelastung.

Unter Berücksichtigung der anspruchsvollen Sicherheitstechnik für Bahnübergänge wurden diverse Fußgänger- und Radsignalgruppen, u.a. für das indirekte Linksabbiegen der Radfahrer, sowie Signale für Blinde und sehbehinderte Menschen in der Verkehrssignalsteuerung optimal ergänzt, um diesen Verkehrsteilnehmern die Querung der komplexen Anlage angenehmer und sicherer zu gestalten.

Herausforderung bei der Erneuerung war die Überstauung der Autobahnanschlussstelle der A2 an der benachbarten LSA 137 zu verhindern. Bedingt durch die hohe Verkehrsbelastung der Verler Straße kam es vor der Erneuerung des Öfteren stadteinwärts zu erheblichen Rückstauungen bis über die Abfahrt hinaus. Ein resultierender Stau auf der Autobahnabfahrt selber war ohne die neuen Maßnahmen keine Seltenheit.

Gelöst wurde dieses Problem von uns durch die Ermittlung unterschiedlicher Verkehrssituationen und der softwareseitigen Kommunikation der Anlagen untereinander. Bei entsprechend drohendem Rückstau wird an der LSA 36 ein hoch leistungsfähiges Überlastprogramm in vollverkehrsabhängiger Einzelsteuerung mit höherer Kapazität geschaltet, damit zu jeder Zeit der Verkehrsfluss an den Knotenpunkten gesichert werden kann.

Die planerische Umsetzung erfüllte die Anforderungen in vollstem Umfang.

Unsere Leistungen:

Auftraggeber:

  • Verkehrstechnische Planung für verkehrsabhängig koordinierte Steuerung mit BÜSTRA-Funktionen
  • Logik für die Verkehrssituationsauswahl
  • leistungsfähiges Überlastprogramm
  • Abnahmen am Testplatz der Signalbaufirma

Stadt Gütersloh
Kontakt : Herr Westerich


Projektdauer:

Planung: 2020
Ausführung: 2021

 
Technische Daten:

  • Anzahl Signalgruppen: 30
  • Anzahl Detektoren: 40
  • BÜSTRA-LSA / Bahnabhängigkeiten
  • Koordinierte Steuerung, Überlastprogramm
  • Anzahl Busbeschleunigungen: 4