Verkehrstechnik & Verkehrsplanung: Umweltsensitiv. Digital. Intelligent.

Planung der Doppel-STRA-LSA Dürener Straße (B264) / Militärringstraße (L34) in Köln

Wenn sich in unmittelbarer Nähe einer höhengleichen Kreuzung einer Eisenbahnstrecke mit einer Straße eine LSA befindet, die die Sicherheit beispielsweise durch einen Rückstau auf den Bahnübergang gefährden könnte, ist eine Bahnübergangs- und Straßensicherungsanlage (BÜSTRA) zu planen.

Für die Planung einer BÜSTRA-Anlage sind besondere Richtlinien über Abhängigkeiten zwischen der technischen Sicherung von Bahnübergängen und der Verkehrsregelung an benachbarten Straßenkreuzungen und -einmündungen zu berücksichtigen.

Optimale gewählte Entscheidungszeitpunkte in unseren Signalsteuerungen führen zu schnellen Reaktionen an der Anlage. Durch unsere speziell entwickelten Programmiermethoden können wir zu einer fühlbaren Verkürzung der Einschaltstrecke und somit zu einer deutlichen Reduzierung der Baukosten der Bahnanlagen beitragen. Überzeugen Sie sich selbst!

Projektbeschreibung: 

Ursprünglich war der sehr komplexe Knotenpunkt deutlich überlastet. Insbesondere bei Bahneingriffen traten Stausituationen auf, die durch die alte Signalsteuerung nur sehr langsam abgebaut wurden - bis die nächste Bahn sich näherte. Der Knotenpunkt war ein Ärgernis für die Verkehrsteilnehmer. 

In der Voruntersuchung wurde das Verbesserungspotential ermittelt. In der Verkehrssimulation, in der die neue vollverkehrsabhängige Steuerung inkl. der Bahnfahrten abgebildet wurde, konnte eine deutliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer aufgezeigt werden. 

Aufgrund unserer Empfehlungen wurde der Knotenpunkt neu ausgebaut und mit neuen Signalprogrammen ausgestattet.

Die besondere Schwierigkeit der planerischen Umsetzung bestand in der doppelten Bahnübergangs- Straßensicherungs-Anlage (BÜSTRA-Anlage) und den aus der Mittellage der östlichen Dürener Straße in Richtung Süden abbiegenden Straßenbahnen. 

Die Umsetzung der neuen Verkehrssignlalsteuerung erfüllte die Anforderungen und die in der Voruntersuchung ermittelte Verbesserung des Verkehrsablaufs in vollstem Umfang.

Unsere Leistungen:

  • Voruntersuchung / Gutachten
  • Leistungsfähigkeitsuntersuchung nach HBS
  • Mikroskopische Simulation
  • Verkehrstechnische Planung für eine vollverkehrsabhängige Einzelsteuerung mit Doppel-BÜSTRA-Funktionen
  • Abnahmen am Testplatz der Signalbaufirma
  • Abnahmen vor Ort bei der Inbetriebnahme

Auftraggeber:

Stadt Köln
Kontakt: Herr Rosa

Projektdauer:
Planung: 2013-2014
Ausführung: 2015-2019

Technische Daten: 

  • Doppel-BÜSTRA-LSA
  • ÖPNV-Beschleunigungen für Straßenbahnen
  • vollverkehrsabhängige Einzelsteuerung
  • Anzahl Signalgruppen: 42
  • Sehbehindertenausstattung