Verkehrstechnik & Verkehrsplanung: Umweltsensitiv. Digital. Innovativ.

Vorrangschaltung für Rettungsfahrten

Warum?

Ein Planungs- und Qualitätsmerkmal für die Einsätze von Diensten zur Rettung von Leben ist die Zeit vom Notruf bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes am Ort des Geschehens. Diese Zeit ist die sogenannte Hilfsfrist. Die Hilfsfrist setz sich zusammen aus der Gesprächs- und Dispositionszeit für die Alarmierung der Einsatzkräfte, der Zeit für das Ausrücken der Einsatzkräfte und der Anfahrtszeit.

Für die Hilfsfrist gibt es je Bundesland unterschiedliche Vorgaben, da die gesetzlichen Regelungen Ländersache sind. In Nordrhein-Westfalen z.B. liegt die Hilfsfrist bei 8 Minuten, wobei sie in ländlichen Bereichen auf 12 Minuten vorgeschrieben ist.

Vorrangschaltung an Lichtsignalanlagen für Feuerwehr rettet LebenVorrang für Feuerwehr und Rettungsdienst

Mit den gesetzlichen Vorgaben bis zum Erreichen des Unfall- oder Brandortes ist die Standortwahl der Feuerwehrwache ein bedeutendes Kriterium, um die gesetzlichen Vorgaben einhalten zu können.

Ein weiters elementares Mittel, die Hilfsfrist einzuhalten oder zu verkürzen, ist die Verkürzung der Anfahrtszeit. Da auf den meisten Anfahrtswegen auch Lichtsignalanlagen vorhanden sind, ist die Bevorrechtigung von Feuerwehrfahrzeugen an Knotenpunkten mit Signalanlagen äußerst wichtig.

Bei Alarmfahrten muss die Feuerwehr schnell zum Einsatzort gelangen. An Verkehrsknoten kommt es immer wieder zu Behinderungen und auch zu gefährlichen Situationen. Um Verlustzeiten für die Rettungsfahrzeuge zu minimieren und um allen Verkehrsteilnehmern höchste Sicherheit zu gewähren, müssen an signalgesteuerten Knotenpunkten Maßnahmen ergriffen werden, die den Normalablauf bei Alarm außer Kraft setzen. Die Feuerwehrstraße wird dabei unter Berücksichtigung der Fahrzeit so schnell wie nötig geschaltet, Alle anderen Richtungen werden bis zum passieren des Feuerwehrzuges gesperrt.

So können die Einsatzkräfte ohne zeitliche Verzögerungen und mit höchster Sicherheit den Einsatzort erreichen.

Sie benötigen Vorrangschaltungen für Rettungsfahrten von Feuerwehr oder Polizei? Wir können das!

Bevorrechtigung an Lichtsignalanlagen für die Feuerwehr in Soest

Für Alarmfahrten der Freiwilligen Feuerwehr Soest sollen über den Riga-Ring (B229) in Richtung Norden Vorrangschaltung an 3 Lichtsignalanlagen (LSA Opmünder Weg und Ostenhellweg sowie die geplante Anlage am Warsteiner Weg) vorgesehen werden. Die Bevorrechtigung der Feuerwehrfahrzeuge soll das Unfallrisiko verringern und Behinderungen durch aufgestaute Kfz oder Fußgängerquerungen im Einsatzfall vermeiden und so die Anfahrzeit zum Einsatzort verkürzen.

Lichtsignalanlagen mit Vorrang für die Feuerwehr in SoestVorrangschaltung Feuerwehr Quelle: Google./verändert

Der Stadt Soest wurden die alternativen Methoden der Beeinflussung, die technischen Voraussetzungen in den Einsatzfahrzeugen und die erforderlichen Maßnahmen an den Lichtsignalanlagen inklusive einer groben Kostenschätzung zur Entscheidungsfindung dargestellt.

Nach Umsetzung der signaltechnischen Planung wird es bei einem entsprechenden Eingriff der Einsatzfahrzeuge an den betroffenen LSA zu einer Verflüssigung des Verkehrs in dem Straßenzug von Süden nach Norden kommen. Zeitgleich werden alle anderen hierzu unverträglichen Verkehrsströme gesperrt.

Nach Beendigung des Eingriffes der Feuerwehr werden zunächst die durch den Eingriff benachteiligten Signalgruppen mit einer bei Bedarf erhöhten Grünzeit freigegeben. 

Die verkehrstechnische Planung des Ingenieurbüros Geiger & Hamburgier bietet bis zu 10 Einsatzfahrzeugen gleichzeitig die Möglichkeit, sich per Funk automatisch an- und abzumelden und die Vorrangschaltungen für Rettungsfahrten zu aktivieren.

 

Unsere Leistungen:

  • Gutachten Beeinflussungsalternativen an Lichtsignalanlagen durch die Feuerwehr
  • Verkehrstechnische Planung für 3 LSA auf der B229
  • Planung von Vorrangschaltung für die Freiwillige Feuerwehr Soest
  • Abnahmen im Labor der Signalbaufirma
  • Abnahmen vor Ort bei der Inbetriebnahme

Auftraggeber:

Stadt Soest
Kontakt: Herr Beyer

Technische Daten:

  • Anzahl LSA: 3
  • Vorrangschaltung Feuerwehr

Projektzeitraum:

Planung: 2021
Ausführung: 2021-2022

 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos